Monatsarchiv 17. November 2018

Auf ein Neues

Die Proben für die nächsten Konzerte haben begonnen: Im März singen wir Konzert mit den besten Stücken aus 50 Jahren Motettenchor und im November führen wir die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach auf, eine der bedeutendsten geistlichen Kompositionen. Und das ist ein wirklich anspruchsvolles Stück:

Geschafft!

Französische Spätromantik und deutsche Hochromantik standen bei unserem Konzert am 3. und 4. November 2018 auf dem Programm. Das Requiem von Gabriel Fauré sowie die Choralkantate „Verleih uns Frieden gnädiglich“ und die Vertonung des 42. Psalms „Wie der Hirsch schreit“ von Felix Mendelssohn Bartholdy haben uns bei der Aufführung auch nach ungezählten Proben tatsächlich Gänsehautmomente bereitet. Das Publikum hat uns mit Standing Ovations gedankt und auch die Kritiker der NWZ und der MT waren durchaus angetan. Mehr dazu hier.